Meine 3 besten Tipps für Sketchnotes-Anfänger

Tipp 1 für Sketchnotes-Anfänger: Starte einfach mit Sketchnotes

 

Mach dir nicht so viele Gedanken darüber, dass deine Sketchnotes vielleicht noch nicht perfekt sind. Mit diesen Tipps kannst du als Sketchnotes Anfänger einfach starten. Als ich das erste Mal mit einem Lernplakat meine Schüler:innen der 11. Klasse im Chemieunterricht überraschte, klopfte mir ganz schön das Herz und ich hatte Sorge, dass sie meine Arbeit dilettantisch finden könnten. Ich hatte Strichmännchen für Forscherpersönlichkeiten gezeichnet und das in einer Waldorfschule!! Wir achten ja besonders auf die künstlerische Ausgestaltung der Lernumgebung.

Meine Schüler:innen waren überrascht und erstaunt, dass sie den Überblick der Chemie Epoche in Sketchnotes Form präsentiert bekamen. Niemand hat sich über die Form lustig gemacht, wir haben über bestimmte Zeichnungen gelacht, das war’s. Und nach zwei Jahren wussten noch viele, das der berühmte Forscher Antoine de Lavoisier während der französischen Revolution geköpft wurde.

Ausschnitt aus einer Sketchnotes für den Fachbereich Chemie zum Massenerhaltungsgesetz. Der Ausschnitt zeig, wie der Franzose Antoine Lavoisier geköpft wird.

 

Also, trau dich. Es geht bei Sketchnotes nicht um Kunst, sondern darum, Ideen zu transportieren.

Tipp 2: Symbol- oder Bildbibliothek für Sketchnotes

 

Lege dir einen Grundstock an kleinen Zeichnungen an, die in deinem Unterricht immer wieder vorkommen. Als Sketchnotes-Anfänger kannst du bei Google unter Icons, Doddle oder Vektor deine Begriffe eingeben und schauen, ob es zu deinem Begriff schon Zeichnungen gibt.

Such dir einfach für 5-10 Begriffe einfach Zeichnungen heraus, die dir gefallen.

Und dann heißt es üben, üben, üben…

Übe deine Icons so lange, bist du sie im Schlaf kannst und du nicht mehr überlegen musst, an welcher Stelle du startest. Deine Zeichnungen sollten so einfach sein, dass du sie mit wenigen Strichen an die Tafel zeichnen kannst.

Ich habe dazu ein kleines Heft angelegt, in das ich alle meine wichtigen Symbole zeichne. Ich habe es immer bei mir, damit ich notfalls nachschlagen und spicken kann, wie ein Symbol aufgebaut ist.

Ich bin am Anfang mit 5 Symbolen gestartet, die ich immer für bestimmte Teile meines Unterrichts benutzt habe:

  • für Gruppen- oder Einzelarbeit
  • Versuchsbeschreibung im Chemieunterricht
  • Zeitangaben für Aufgabenteile
  • Ablaufplan des Unterrichts usw.

Nach und nach ist meine Bildbibliothek gerade für den Chemie-Unterricht immer weiter gewachsen. Im Chemie-Unterricht ist es mit den Geräten sehr einfach, eine eigene Bildbibliothek zu zeichnen.

Zur Erstellung einer Bildbibliothek gibt es mittlerweile viele Bücher auf dem Markt, mit denen du üben kannst. Hier eine Auswahl, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt: Gut für Anfänger ist das –Buch von Nadine Roßa, Tanja Wehr oder Ines Schaffarek.

Tipp 3: Starter Ausrüstung für Sketchnotes-Anfänger

 

Wenn du mit Sketchnotes-Anfänger bist und loslegen möchtest, starte erst mal mit dem, was du zu Haus an Stiften hast. Sehr schnell wird es dir aber nicht ausreichen.

Meine Empfehlung für eine Grundausstattung:

  • Stifte:

1-2 schwarze wasserfeste Fineliner in zwei verschiedenen Stärken

2 Brushpens in hellen pastelligen Farben für Highlights

1 grauer Brushpen für die Schatten, dieser ist wichtig, um den Zeichnungen Tiefe und eine 3 D Anmutung zu geben.

In meinem Blogartikel Was ist ein guter Stift für Sketchnotes findest du noch mehr Tipps für ein gute Stiftauswahl.

  • Papier

Für Sketchnotes ist etwas festeres, sehr glattes Papier zu empfehlen um die 100g zu empfehlen. Ich persönlich arbeite immer in DinA4 Heften, eigentlich nie mit einer losen Blattsammlung.

Es ist doch schade, die Anfänge nicht aufzubewahren und seine persönliche Entwicklung zu sehen.

 

Mit diesen Tipps kannst du loslegen und eigene Sketchnotes für deinen Unterricht gestalten. Deine Schüler:innen werden es dir danken, wenn du deinen Lernstoff zum einen auflockerst und zu anderen ihn so in den Köpfen deiner SchülerInnen verankerst.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Starten.

Sind wir eigentlich schon vernetzt? Schau doch bei Instagram oder Facebook vorbei.

Oder hole dir mein Freebie mit weitere Tipps & Tricks.

Alles liebe deine Sabine

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.