12 von 12 – mein 12. August 2021

Mein Tag startet 5.30 Uhr! Heute Morgen ist es schon angenehm warm. Ich schreibe meine Morgenseiten, das ist meine Art des Journalings. Mit einem Tee aus meiner Lieblingstasse im Wintergarten. Dazu gibt es die ersten Tomaten aus dem Garten. Die Ernte war dieses Jahr eher mau.

Auf gehts. Ich kann mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Sie ist gleich um die Ecke. Was für ein Luxus! Früher musste ich quer durch Hamburg fahren, von Hausbruch durch den Elbtunnel nach Bergstedt. Meine Kinder waren entschieden dagegen, dass ich an ihrer Schule unterrichte.

Die Stille bevor es im Chemie Unterricht losgeht. Herrlich, ich liebe es. Heute hat es so richtig geknallt- Freiheitskämpfer in der 11. Klasse, sie kennen alle ihre Rechte ganz genau?! Gegenstand der Diskussion: Ist es verboten, eine Klausur zu schreiben, wenn ich sie nicht 1 Woche vorher angekündigt habe? Ich habe im Hamburger Schulgesetz nichts gefunden.

Ich liebe es Chemie zu unterrichten. Ich glaube, ich habe auch nach so vielen Jahren immer noch den größten Spaß an den Experimenten.

Auf dem Rückweg bei so schönem Wetter, einen kleinen Umweg durch den Wald. Dabei kann ich einfach entspannen.

Kleine Pause im Garten, Füße hoch, Ausruhen, Gedanken nachhängen, was unterrichte ich morgen…

Heute hat mein Sohn angefangen unsere alten Video Kassetten zu retten. Nach und nach sollen alle überspielt werden. So süß Bilder von 1997!! Ist das lange her.

15.15 Uhr es geht weiter in der Schule. Diese Treppen haben es wirklich in sich. Wir wohnen ja in den Harburger Bergen.

Wir sind als Waldorfschule eine selbstverwaltete Schule, das bedeutet, wir treffen im Kollegium alle Entscheidungen. Mühsam, aber dafür ist die Schule auch meine Heimat und mein zu Haus.

20.20 Uhr der Donnerstag ist wirklich ein anstrengender Tag bei mir. Heute ist das Ende sogar moderat. Bei schwierigen Themen kann auch auch schon mal 22 Uhr werden. Dafür bin ich aber auch mein eigener Arbeitgeber und ich habe keinen Rektor, der mir sagt, was ich zu tun habe.

Kurz zum Pony und gute Nacht sagen. Leider hat mein Isländer dieses Jahr ein  Ekzem am Mähnenkamm entwickelt, darum creme ich ihn abends ein. Ich hoffe die fiesen Kriebelmücken plagen ihn dann nicht so.

Heute war es eine ganz verwunschene Stimmung abends auf der Weide. Ganz still und friedlich.

Abendstimmung im Garten. Was wird der morgige Tag wohl bringen- Freitag der 13.!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.